Teilungsvermessungen

Sie wollen ein Grundstück teilen lassen, um einen Teil zu veräußern oder anders zu belasten.

  • sie teilen uns mit, wie die neue Grenze verlaufen soll
  • wir beantragen die Teilungsgenehmigung und bestellen die Unterlagen beim Katasteramt
  • wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin zur Vermessung
  • die Vermessung wird durchgeführt und die neuen Grenzpunkte in der Örtlichkeit vermarkt
  • Zur Feststellung der neuen Grenzen wird mit Ihnen und den Nachbarn ein Termin zur Anerkennung der neuen Grenzpunkte (Grenzniederschrift) vereinbart
  • wir reichen die Messung zum Katasteramt ein
  • nach der Übernahme vom Katasteramt erhalten Sie die Auflassungsschriften, mit denen der Notar die Umschreibung der Grundstücke beantragen kann.

Die Kosten für die Teilungsvermessung sind in der Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung in NRW festgelegt. Entscheidend sind die zu untersuchende Grenzlänge, die Größe und Anzahl der neu entstehenden Grundstücke sowie der Bodenrichtwert des zu teilenden Grundstücks.

Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!